1. Planeten

Insgesamt besteht das Chiss Imperium aus drei Sonnensystemen mit je einer bewohnbaren Welt. Diese Systeme sind in den unbekannten, neutralen Regionen des Ssi Ruuk Klusters. Die nächste bekannte Welt ist Malastere. Es sei an dieser Stelle angemerkt, das noch ein weiteres Chiss Imperium besteht, das im Sith Imperium Bereich liegt und auch dazu gehört (zum Sith Imperium).

Allen drei Sonnensystemen ist gemeinsam, das die Zentralgestirne jeweils kleine blauleuchtende Sonnen sind. Dadurch herrscht auf allen Planeten ein kaltes Klima, sie sind vergleichbar mit dem Eisplaneten Hoth.

Auch wird es nie richtig hell, sondern alle drei Welten sind in tiefblaues Licht getaucht. Es wird angenommen, dass die Sonnensysteme einen gemeinsamen Ursprung haben.

Die drei bewohnbaren Welten sind:

Chiss’Aria Prime (Übersetzung: Blaues Juwel der Chiss) Herrscherhaus Hal’Oun’Tian:

Auf der Hauptwelt der Chiss herrscht ein kaltes Klima, sie ist am weitesten von ihrer Sonne entfernt. Die Oberfläche besteht vor allem aus lang gezogenen, schneebedeckten Ebenen und Polkappen aus kilometerdickem Eis, die fast bis zum Äquator reichen. Das Eis erscheint durch die Lichtverhältnisse blau und ist sehr klar. Hierdurch kommt es auf Chiss'Aria Prime zu sehr beeindruckenden Lichtspielen. Die Hauptstadt liegt in der Nähe des Äquators in unmittelbarer Nachbarschaft zum einzigen größeren See auf Chiss'Aria Prime, der ganzjährig nicht zufriert.

Der Palast Hal’Ma’Taj wurde nach Amtsantritt von Janem Menari Syuk Hal’Oun’Tian umgebaut. Auf der Kuppel des Chiss’Kol’Van thront nun ein gewaltiger Turm, der jeden Berg auf Aria’Prime überragt. Dort regiert Janem nun.

Auf Aria’Prime befindet sich eine Klauenjägerwerft und eine Anlage die Bacta abbaut. Es gibt nur eine einzige belebte Stadt auf Aria’Prime, viele Teile des Planeten sind noch unerkundet.

Viele Horden Uru’Wol leben noch auf Aria’Prime in der freien Wildnis. Auch die wenigen Naz’Tul die noch leben, sind auf Aria’Prime.

Chiss’Al’Vana (Übersetzung: Schädelberg) Herrscherhaus Lom’Arvee’Non:

Eine kalte Welt die als Hauptmerkmal einen Berg besitzt, der aussieht als ob er aus Totenschädeln besteht. Dies gab der Welt auch Ihren Namen. Eis und Schnee gibt es nur in der Nähe der Polkappen, von wo die Bewohner auch Ihre Wasserversorgung sicherstellen. Aufgrund des noch raueren und trockeneren Klima als auf den beiden anderen Chiss Welten sind die Bewohner entsprechend abgehärteter als die anderen Chiss.

Auf Al‘Vana wurde die Arena der 3. Xell Games gebaut. Diese rießige Kampfanlage ist in der Nähe des Schädelberges gebaut, dem Palast des Syndiclords von Al’Vana. Die dortige Stadt ist eng mit den Felsen verbunden, zum Teil auch Unterirdisch, aber durchaus mit sehr modernen Techniken ausgerüstet.

Auf Al’Vana befindet sich auch eine Klauenjägerwerft und eine Anlage um Bacta abzubauen.

Mato’Chel’Not (Übersetzung: 3-Fach Planet) Herrscherhaus Gren’Uard’Oran:

Diese Welt besitzt als Einzige der Chiss Welten 2 Monde. Auch diese Welt ist sehr trocken und besitzt jedoch keine Gebirgszüge sondern ausgeprägte felsige Ebenen, die von Geröll bedeckt sind. Die Bewohner leben vor allem unter der Erde, da die Oberfläche keinen Schutz vor den Stürmen auf der Oberfläche bietet. Hier befinden sich auch die Ausbildungszentren der Chissarmee.

Auf Chel’Not ist auch eine Klauenjägerwerft und eine Anlage um Bacta abzubauen. Beide sind auch unter der Erde. Die Stadt auf diesem Planeten verfügt über ein weitreichendes Tunnelsystem mit dem die Chiss an zahlreichen Sammelpunkten das Erdreich verlassen können.

Allgemein:

Jeder der Chiss Planeten verfügt über einen Schild, der die Hauptstadt und meist somit auch die einzige Stadt schützt.

Auf jeder der Welten herrscht eine Familie (Häuser). Das Haus, das auf Chiss’Aria Prime die Macht hat, stellt gleichzeitig den Overlord, der über alle Systeme herrscht.
Stirbt ein Overlord entscheidet sich in einem Chissyak welches der Häuser in den Palast von Chiss’Aria Prime einzieht und den neuen Overlord stellt. Dies ist jedoch seit Jahrhunderten immer dem Haus Hal’Oun’Tian gelungen, dem derzeit Janem Menari Syuk Hal'Oun'Tian als Overlord vorsteht.